Kochen mit Mautner

Wildmedaillons mit Herbstgemüse und Barrique-Dressing

Das wird benötigt:

  • 400 g Hokkaido Kürbis
  • etwas Olivenöl
  • 250 g Kohlsprossen
  • 75 g Cocktailtomaten
  • 4 Reh- oder Hirschmedaillons
  • Salz & Pfeffer
  • 100 g Speck
  • 2 EL Butter
  • einige Zweige Rosmarin
  • 125 g Vogerlsalat
  • 4 - 5 EL Preiselbeermarmelade
  • Dressing:
  • 5 EL Mautner Markhof Apfelessig Barrique
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 TL Mautner Markhof Honig Senf
  • 1 TL Honig
  • Salz & Pfeffer

Wildmedaillons mit Herbstgemüse und Barrique-Dressing

So wird's gemacht:

Zubereitungszeit: 35 Min.

Den Kürbis waschen, halbieren und vom Fruchtfleisch befreien. Den Ofen auf 200 °C Heißluft vorheizen. Den Kürbis mit einem scharfen Messer in dünne Spalten schneiden, mit Olivenöl bepinseln und im Ofen für 16-18 Minuten backen.

Die Kohlsprossen vom Strunk befreien, anschließend kreuzweise einschneiden und in gesalzenem Wasser blanchieren. Die Cocktailtomaten halbieren.

Die Reh- oder Hirschmedaillons salzen und pfeffern und mit Speck umwickeln. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Rosmarinzweige dazugeben. Die Medaillons von jeder Seite für zwei bis zweieinhalb Minuten scharf anbraten. Anschließend im vorgeheizten Ofen für circa fünf Minuten zugedeckt rasten lassen.

Den Salat waschen und mit den Cocktailtomaten auf einem großen Teller anrichten. Die gebackenen Kürbisspalten und die Kohlsprossen dazugeben.

Für das Dressing alle Zutaten miteinander vermischen und glatt rühren. Den Salat mit dem Dressing marinieren. Die Wildmedaillons obenauf geben und den Salat mit Preiselbeermarmelade verfeinern.